Zukunftsforum Gebäudedienste 2012 "Neukölln ist überall" - Holzmann Medien

Zukunftsforum Gebäudedienste 2012 "Neukölln ist überall"

Ohne Integration der Einwandererkinder werde ein Leben in Wohlstand in Deutschland nicht mehr möglich sein, glaubt Heinz Buschkowsky, Bezirksbürgermeister von Berlin-Neukölln. Was er unter gelungener Integrationspolitik versteht, erläuterte er am 20. September beim Zukunftsforum Gebäudedienste in Bonn.

© Micha Wolfson/rationell reinigen
Heinz Buschkowsky

„Wir sind Schrumpfgermanen“, betonte Buschkowsky, der am Morgen im ZDF-Frühstücksfernsehen sein neues Buch „Neukölln ist überall“ vorgestellt hatte. Am Nachmittag erklärte er beim Branchenkongress des Bundesinnungsverbands des Gebäudereiniger-Handwerks und des Fachmagazins rationell reinigen im Hotel Kameha Grand in Bonn, welche Herausforderungen das Thema Integration mit sich bringt.

Die Zahl der Menschen in Deutschland werde in den kommenden Jahren deutlich sinken. „Wir brauchen die Einwanderer, wir brauchen ihre Kinder, wir müssen mit ihnen vernünftig umgehen, wir müssen sie ausbilden“, betonte Buschkowsky. Gelungene Integration ist für ihn eng mit Bildung verknüpft. Dazu gehören die Pflicht zum Kindertagesstättenbesuch ab einem Alter von 13 Monaten sowie Ganztagsschulen.

Unter den Referenten des zweitägigen Branchenkongresses war auch Alexander Niemetz. Der frühere stellvertretende Leiter und Moderator des „heute journals“ rückte die Entwicklung des Euro in den Blick. „Wir haben keine Eurokrise, wir haben eine Staatsschuldenkrise“, sagte Niemetz vor rund 300 Zuhörern in Bonn.

Erstklassige Referenten und spannende Themen sorgten für viele neue Erkenntnisse beim zweiten Zukunftsforum Gebäudedienste. Teilnehmer und Veranstalter zogen am Ende unisono ein positives Fazit.

Mehr zum Zukunftsforum Gebäudedienste 2012 lesen Sie in der Oktoberausgabe von rationell reinigen.

Kontakt in der Redaktion: Chefradakteur ‚rationell reinigen‘ Peter Hartmann, Telefon +49 8247 354-164, Email: peter.hartmann@holzmann-medien.de